Aktuelles | Mitteilungen

Beethoven Pastoral Project: Aufruf zum Jubiläum 2020

2020 feiert Deutschland mit der ganzen Welt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Die Beethovenstadt Bonn ist heute UNO-Stadt mit Sitz des Weltklimasekretariates der Vereinten Nationen.
 
Das BEETHOVEN PASTORAL PROJECT lädt Künstler und Ensembles auf der ganzen Welt ein, sich zu einem in dieser Form noch nie initiierten Netzwerk zusammenzuschließen. Gemeinsam gestalten Sie im eigenen Engagement durch Ihre Interpretation und Auseinandersetzung mit Ludwig van Beethovens „Pastorale“-Sinfonie im Zeitraum vom 5. Juni 2018 bis 5. Juni 2020 ein kraftvolles Statement zum Klima- und Umweltschutz und für eine nachhaltige Entwicklung – für eine bessere Welt, für uns alle!
 
Seien Sie dabei und werden Sie Teil eines großen Netzwerks! Registrieren Sie sich mit Ihrem Statement unter www.beethoven-pastoral-project.com. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Homepage.
 
Das Projekt wird unterstützt vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres.
 

Namens- und Logoänderung bei der deutschen Ländergruppe der Internationalen Vereinigung der Musikbibliotheken

Pressemitteilung 07.02.2018

Die Internationale Vereinigung der Musikbibliotheken, Musikarchive und Musikdokumentationszentren (IVMB) verwendet in ihren Publikationen und Kongressen drei Sprachen: Englisch, Französisch und Deutsch. Daher ist sie auch unter den  Abkürzungen IAML („International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres) und AIBM („Association Internationale des Bibliothèques, Archives et Centres de Documentation Musicaux“) bekannt. Die als eingetragener Verein organisierte deutsche Ländergruppe verwendete bisher die französische Abkürzung AIBM sowie die Homepage www.aibm.info, während im Vereinsregister der deutsche Name eingetragen war. Bei der letzten Mitgliederversammlung im September 2017 hat die deutsche Ländergruppe mit großer Mehrheit entschieden, zukünftig den Namen

„IAML Deutschland“

zu verwenden (in Langform: „International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres,  Ländergruppe Deutschland e.V.“). Diese Namensänderung wurde Anfang 2018 ins Vereinsregister eingetragen. Zeitgleich mit der Namensänderung wird IAML Deutschland das neue Logo des internationalen Verbandes verwenden, das in Kürze  noch um den Hinweis auf die jeweilige Ländergruppe ergänzt werden wird. Eine neue Webdomäne ist ebenfalls geplant.

logo iaml

Aufruf! - Couchsurfing für MusikwissenschaftlerInnen -

Für viele MusikwissenschaftlerInnen ist es notwendig, Forschungsreisen zu unternehmen. Gleichzeitig reicht die Menge der zur Verfügung stehenden Mittel oft nicht aus.
Der Vorstand der Gesellschaft für Musikforschung unterstützt daher eine Initiative zur Schaffung einer "Übernachtungs-Datenbank" für Mitglieder der Gesellschaft.

続きを読む...

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok