Stimme und Geschlechteridentität(en)

„Stimme und Geschlechteridentität(en). Symposion der Fachgruppe Frauen- und Genderforschung“, in: Musik und kulturelle Identität. Bericht über den XIII. Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, hrsg. von Detlef Altenburg, Kassel: Bärenreiter 2013.

 

23312449z

 

Musik und kulturelle Identität, 3 Bde.

Bericht über den Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung in Weimar 2004

Die Erkenntnis, dass Musik ein ganz wesentliches Element sowohl unserer individuellen als auch unserer lokal, regional oder national geprägten kollektiven Identität ist, hat das abendländische Musikdenken bereits seit der Antike beschäftigt. Im Zeichen der Globalisierung erhielt die 'kulturelle Identität' in den letzten Jahrzehnten vor allem in der Musikethnologie und der Musiksoziologie sowie in der New Musicology eine bemerkenswerte Aktualität. Der Internationale Kongress unter dem Titel Musik und kulturelle Identität stieß auf ein ungewöhnlich breites interdisziplinäres Interesse. Mehr als 300 Referenten aus aller Welt setzten sich mit den vielfältigen Aspekten auseinander.

Das Ergebnis ist eine beeindruckende Gesamtschau der aktuellen Forschung zu einem der großen Themengebiete der modernen Musikwissenschaft.