Die Zielgruppe

Adressat  der Reihe ist der musikwissenschaftlich interessierte Leser sowie der musikinteressierte Nichtspezialist. Die Kompendien sind nicht primär als Texte von Spezialisten für Spezialisten gedacht. Vielmehr wenden sie sich an  Musiker, Musiklehrer, Journalisten und nicht auf das Teilgebiet spezialisierte Wissenschaftler anderer Disziplinen, die sich rasch über die Spezifika des Faches Musikwissenschaft (Methoden, besondere Fragestellungen, Teildisziplinen des Faches u.ä.) informieren wollen. Die Bände berücksichtigen das Basiswissen des Fachgebietes und sind als Arbeitsbücher für alle Studienprogramme mit musikwissenschaftlichen Anteilen verwendbar. Insofern wenden sich diese Bände nicht zuletzt an den Studienanfänger der Musikwissenschaft und der Schulmusik. Die Bände sind zudem als studienbegleitende Handreichungen verwendbar. Weiterbildungsprogramme für Lehrer klammern vielfach musikwissenschaftlichen Aspekte aus und konzentrieren sich primär auf neue musikpädagogische Konzepte. So sind die Kompendien auch für diesen Bereich eine wichtige Informationsquelle.